Gute Nachrichten aus der Jugendabteilung für die neue Saison 2020/21.

Den Aufstieg in die Leistungsklasse hat unsere C1 in der Nachspielzeit perfekt gemacht. Nach guten Leistungen und packenden Spielen in der Hinrunde hat das Team um Trainer Harry Bosse und Christian Roßmüller nun endlich die Belohnungen für Ihre Bemühungen bekommen. Da es eine Sonderliga gibt, hat TuB Mussum als Nachrücker das Recht eingefordert aufzusteigen, es bekommen und selbstverständlich angenommen.

Erwähnen sollte man vielleicht unsere Torjäger Maxi Kreutzer, Jan Hemmelberg und Finn Stenert. In hart umkämpften Partien schossen die drei alleine 20 Tore. Die Saison hatte Höhen und Tiefen. Unsere C1 hat mit vollen Einsatz stolz die Farbe Blau-Weiß wieder dahin gebracht, wo sie hingehören….!

Wie es nunmal im Fußball so ist, sind auch andere Vereine auf unsere Truppe aufmerksam geworden. Leider! Einige Spieler wurden umworben und sind dem Ruf stärkerer Vereine gefolgt. Diese gilt es jetzt in der neuen Saison adäquat zu ersetzen. Dafür sind die umtriebigen Tobi Brambrink und Jörg Hülsken in unermüdlichen Einsatz im Auftrag des Vereins unterwegs. Ein großer Dank ist an die beiden zu richten.

Der ältere Jahrgang um Finn Bosse, Leonard Theben, Nils Lüttfrenk, Malte Engenhorst, Efe Menevse, Denis Gök, Nicolas Roßmüller, Jonathan Evers und Malte Wilting hat nun schon den zweiten Aufstieg in die Leistungsklasse perfekt gemacht. Sowohl in der D als auch in der C Jugend gelang es den Jungs. War es ihnen in der D-Jugend noch verwehrt, dürfen sie diesmal die Leistungsklassensaison spielen. Verstärkung kommt aus dem jüngeren Jahrgang, der bereits Leistungsklassenerfahrung in der D-Jugend sammeln konnte.

3 Siege und 2 Niederlagen bezeichnen die Vorbereitung des Teams. Somit heißt es: alles kann passieren und nicht absteigen ist „Pflicht“.

Wir sind TuB Mussum und denken positiv. Darum: Willkommen in der Leistungsklasse!

Ab sofort heißt es wieder im Stadion: „Mit der Nummer 1 im Tor, Maaaalte Engenhorst, mit der Nummer 2 …… . Auf geht´s Mussum schießt ein Toooor………!

Grüße an alle. Eure Jugendabteilung

Saisonstart B2-Jugend Die B2 besteht zur Zeit aus 11 Feldspielern (kein fester Torwart). Die Besonderheit ist, dass in unserer Gruppe 3 nur 8er-Teams sind. Es wird von 16er zu 16er über die gesamte Breite des Spielfeldes gespielt.

Im ersten Saisonspiel gab es gleich ein Derby in Lankern gegen die JSG Dingdem / Lankern. Nach einer wilden ersten Viertelstunde stand es 2:3 für uns. Man merkte, dass beide Mannschaften zunächst nicht wussten wie sie agieren sollten. Viele lange Bälle und Stellungsfehler auf beiden Seiten ermöglichten so viele Tore. Nach den ersten Auswechselungen beruhigte sich die Begegnung. Es wurden mehr kurze Pässe gespielt. Zeitgleich standen beide Mannschaften hinten sicherer, so dass es nach 40 Minuten mit einem 2:3 für uns in die Pause ging.
Schnell konnten wir nach der Pause mit 2:6 in Führung gehen. Dies war eindeutig die Vorentscheidung. Der Gegner konnte uns nun nichts mehr entgegensetzen und kassierte noch 5 weitere Treffer. Der erste Auftritt unser Mannschaft war durchaus gelungen. Sieht man von der ersten Viertelstunde ab, konnte sie danach spielerisch überzeugen.

Am 2. Spieltag ging es auf unserem Nebenplatz gegen Fortuna Elten. Unser Gegner hatte die erst Partie mit 7:2 gewonnen und wurde daher von uns nicht unterschätzt.
Es entwickelte sich von Beginn an eine rasante Partie. Die Zuschauer sollten bis zum Schlusspfiff einige Tore zu sehen bekommen. In der ersten Hälfte ging es bereits hin und her. Ein schnelles 2:0 für Mussum konnte Elten ähnlich schnell ausgleichen. Auch die erneute Führung hielt nicht lange und so ging es mit einem 3:4 Rückstand in die Pause. Im zweiten Durchgang ging es genauso wild weiter. Wieder Ausgleich, wieder Rückstand (4:6). Danach eine wahre Energieleistung unserer B2. Innerhalb von 4 Minuten die erneute Führung. Aber auch das 7:6 konnte man nicht ins Ziel retten. Der Ausgleich durch Elten in der letzten Spielminute.
Dem Trainerteam hat der Wille und die kämpferische Einstellung der Mussumer Spieler sehr imponiert. Hoffentlich kann das Team auch im nächsten Spiel gegen den Spitzenreiter aus Suderwick eine solche Leistung abrufen.

Stark in die neue Saison zu starten, das hatte sich die Mannschaft für den Saisonstart im September vorgenommen. Nach einem Auswärtspunkt im ersten Spiel gegen Dingden feierte die E1 zuletzt zwei Siege in Folge.

Beim Spiel gegen Rhede herrschte im Stadion des VfL perfektes Fußballwetter. Sehr konzentriert sind wir in die Begegnung gestartet, obwohl Torwart Elias bereits nach einer Minute verletzungsbedingt den Platz verlassen musste. Die Mannschaft hat sich davon jedoch nicht aus dem Konzept bringen lassen und lag bereists nach fünf Minuten mit 0:3 in Führung. Der Matchplan, früh zu attackieren und die Aufgabe spielerisch zu lösen, ist voll aufgegangen. Mit der bisher wohl besten Saisonleistung konnte in der ersten Halbzeit ein 0:8-Vorsprung herausgearbeitet werden. Auch nach dem Seitenwechsel hatten wir das Spiel zu jeder Zeit im Griff. Die Jungs hatten an diesem Tag sichtlich Spaß an der Begegnung. Schlussendlich erreichten wir zum Abpfiff einen 3:13-Erfolg!

Auch im Heimspiel gegen die E1 von Olympia Bocholt zeigte die Truppe von Tobias Brambrink und Thomas Flores eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung. Es galt, den Schwung aus dem letzten Spiel mitzunehmen und an die sehr gute Leistung anzuknüpfen. Und tatsächlich haben wir dieses Vorhaben umsetzen können. Wohl auch weil wir zuletzt sehr regelmäßig, vollzählig und gut trainiert haben, haben viele Laufwege und Spielzüge geklappt. Obwohl das Ergebnis mit 11:6 (5:2) wieder zweistellig wurde, war einzig die Chancenauswertung zu bemängeln.

Nun geht es in der Meisterschaft in die wohlverdiente Herbstpause, die für einige Freundschaftsspiele genutzt werden soll.

Ehrenamtliche engagierte Menschen tragen in vielen Lebensbereichen dazu bei, dass es unserer Gesellschaft einfach ein bisschen besser geht. Viele Vereine und gemeinnützige Organisationen sind auf ehrenamtliche Unterstützung angewiesen, damit der Betrieb gewährleistet werden kann. Ehrenamtler werden in der Regel nicht finanziell entlohnt. Der größte Lohn, den Ehrenamtler erhalten können, ist Anerkennung. Anerkennung für die Arbeit, die in der eigenen Freizeit geleistet wird. Als Zeichen der Anerkennung gibt die Jugendabteilung in diesen Tagen die so genannten Ehrenamtskarte für Jugendtrainer ausgeben. Mit dieser Dauerkarte im Scheckkartenformat erhalten die Übungsleiter der Jugendabteilung freien Eintritt zu den Heimspielen, die in der Saison 2020/21 im Tekloth Solar-Stadion ausgetragen werden.

Uns ist es wichtig, unseren Vereinskollegen im Ehrenamt zu zeigen, dass Ihnen größter Dank gebührt. Ein Dank, dass sie mit viel Eifer ihre eigene Freizeit opfern, um aus Kindern und Jugendlichen nicht nur ambitionierte Sportler, sondern auch gute Menschen zu machen.

Fakt ist: Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer würde der Verein heute nicht da stehen, wo er steht.

Wenn auch Du Lust hast, dich ehrenamtlich bei uns zu engagieren, dann melde Dich und werde Teile einer großen Vereinsfamilie!

Nach langer und intensiver Vorbereitung freuten sich die Spieler und das Trainerteam auf den ersten Spieltag gegen die stark einzuschätzende Mannschaft aus Dingden.
Nach einem kurzen abtasten beider Mannschaften wurde auf beiden Seiten das Tempo erhöht, in dem Dingeden nach einem sehenswerten Angriff mit 1:0 in Führung gegangen ist. Es dauerte aber nicht lange, bis Tristan nach starker Vorarbeit von Leo zum 1:1 ausglich. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause.
In der 2. Halbzeit erhöhten die Dingdener den Druck. Zahlreiche Torchancen wurden aber vom glänzend aufgelegten Elias vereitelt. Leider konnten wir den Druck nicht standhalten, und gerieten mit 2:1 in Rückstand. Dank einer starken, kämpferischen Leistung der gesamten Mannschaft, die nie aufgesteckt hat, erzielte Tristan nach Unachtsamkeit der Abwehrmannen von Dingden und starkem nachsetzen den 2:2 Ausgleichstreffer.
Dieses war auch gleichzeitig der Endstand.

Fazit vom Spiel: Wir haben gegen einen starken Gegner einen Punkt gewonnen. Es ist aber beim nächsten Spiel in Rhede eine Leistungssteigerung notwendig, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Nach dem kompletten Ausfall der Rückrunde hat die F-Jungend das Training bereits während der Sommerferien wieder aufgenommen. Die Kinder und Trainer waren froh, endlich wieder auf dem Fußballplatz stehen zu dürfen.
Nach einigen Einheiten sowie 2 Trainingsspielen einer gemischten F-Jugend gegen die E2, bestritten wir am 29.08. unser erstes „richtiges“ Freundschaftsspiel gegen die F1 des VFL Rhede. Man konnte der Mannschaft deutlich anmerken, dass diese Spielformen in den letzten Monaten gefehlt haben.Nach einigen Einheiten sowie 2 Trainingsspielen einer gemischten F-Jugend gegen die E2, bestritten wir am 29.08. unser erstes „richtiges“ Freundschaftsspiel gegen die F1 des VFL Rhede. Man konnte der Mannschaft deutlich anmerken, dass diese Spielformen in den letzten Monaten gefehlt haben.VFL Rhede war uns in beiden Halbzeiten überlegen und hat das Spiel verdient mit 6:2 gewonnen, wenngleich in der 2. Halbzeit eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen war.

Am drauffolgenden Samstag, dem 05.09. ging es dann zum 1. Saisonspiel gegen die F1 des SV Hamminkeln. Von Beginn an haben wir das Heft in die Hand genommen und dem starken Gastgeber kaum Torchancen zugelassen. Besonders im Mittelfeld wurden viele Zweikämpfe angenommen und gewonnen. Selber haben wir uns einige Chancen herausgespielt und bereits in Halbzeit 1 zweimal getroffen.

In Halbzeit 2 wurde es dann nochmal spannend. Mit einer direkt verwandelten Ecke sowie einem glücklichen Schuss aus spitzem Winkel, glich Hamminkeln aus. Da wir aber an diesem Tag nie aufgesteckt haben, erarbeiteten wir uns weitere Gelegenheiten und gingen nach schönem Zusammenspiel wieder mit 3:2 in Führung. Die letzten 10 Minuten sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Mit dem Schlusspfiff konnten wir noch sehenswert auf 4:2 erhöhen.

Alles in allem war dies ein gelungener Auftakt in die neue Saison. Sowohl das Ergebnis, als auch die Art und Weise, wie die Mannschaft miteinander Fußball gespielt und versucht hat im Training gelerntes umzusetzen, hat allen Beteiligten und vor allem den Trainern Spaß bereitet.

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder soweit. Das erste Ligaspiel seit Anfang März stand auf dem Programm. Zu Gast in Mussum war die D1 aus Bislich. Für uns ein unbeschriebenes Blatt, da wir seit Ewigkeiten nicht gegen diesen Gegner gespielt haben und auch keine Info´s aus Vorbereitungsspielen der gegnerischen Mannschaft ableiten konnten.

Wir selbst hatten bis hierher eine etwas holprige Vorbereitung hingelegt und die letzten beiden Testspiele wurden leider vom jeweiligen Gegner abgesagt. Verletzungsbedingt standen uns Sobhan und Finn nicht zur Verfügung. Dennoch fand unsere Mannschaft ganz gut ins Spiel und es gelang uns den Gegner unter Druck zu setzen. Leider verpassten wir es unsere Überlegenheit in Tore umzumünzen.  Die Abschlüssen von Johann, David und Timur verfehlten das Tor oder wurden vom guten gegnerischen Torhüter entschärft.

In der Folge entwickelte sich nun ein Spiel auf Augenhöhe in dem auch der Gegner zu Torgelegenheiten kam. Bei einem Lattenschuss hatten wir das Glück auf unserer Seite. Eine schöne Eckballvariante brachte uns in der 23. Spielminute dann die Führung. Timur konnte den Ball gekonnt in der lange Ecke unterbringen.

Nach der Pause konnten wir erleben, was passiert wenn man den eigenen Eckball nicht so konzentriert ausführt. Die misslungene Variante unserer Mannschaft nahm der Gästespieler mit der Nummer 3 gekonnt auf, lief über das ganze Feld und netzte in der 32. Spielminute zum Ausgleich ein. Ein ärgerlicher und absolut vermeidbarer Gegentreffer.

In der Folge wog das Spiel hin und her. Beide Mannschaften besaßen einige Torchancen. In der Nachspielzeit konnten wir dann doch noch den lucky-punch setzen. Wir eroberten den Ball auf der linken Angriffsseite. Mit einem öffnenden Pass wurde Simon auf halbrechter Seite, ca 15 Meter vor dem gegnerischen Tor in Szene gesetzt. „Ballannahmen – Abschluss“ – Der Ball schlug unten links im Tor ein! 2-1 Sieg für unsere Jungs!

Fußballerisch werden wir uns in den kommenden Wochen steigern müssen, sonst wird es gegen die Topteams der Leistungsklasse schwer mitzuhalten. Ein großes Lob hat sich die Mannschaft aber (wie fast immer) für ihren kämpferischen Einsatz verdient.

Am gestrigen Samstag nahm unser 1. Vorsitzender Frank Groß-Hardt dankend unseren neuen Desinfektionsspender an, der uns von der Firma Metallbau Lensing aus Mussum zur Verfügung gestellt wurde. Metallbauermeister und Geschäftsführer Jürgen Lensing verkauft die Spender auch an andere Interessenten und Firmen.

Neugierig geworden? Ruft Jürgen an unter 02871/998-777 oder schreibt eine Mail an mail@lensing-metallbau.de!

Wann der Desinfektionsspender auf dem Vereinsgelände für unsere Mitglieder zur Verfügung steht, erfahrt Ihr im Laufe der nächsten Woche. Aktuell wird ein Hygienekonzept ausgearbeitet, damit der Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Vorschriften so schnell wie möglich wieder aufgenommen werden kann.
Die aktuell vorherrschende Corona-Krise zwingt uns dazu, uns in nahezu allen Lebensbereichen einzuschränken. So auch im Jugendfußball. Nachdem der Fußballverband Niederrhein Mitte März den Spielbetrieb bis zum 19.04.2020 vorsorglich einstellte, entschied sich auch der Turn- und Ballspielverein Mussum, auf dem Vereinsgelände keine Aktivitäten mehr stattfinden zu lassen, bevor es zur offiziellen Schließung der Sportstätten durch die Stadt Bocholt kam.

Als Jugendabteilung haben wir eine große Aufgabe, aus Kindern und Jugendlichen sowohl gute Sportler, als auch verantwortungsbewusste Menschen zu machen. Die Sensibilität und das daraus resultierende Verständnis hat uns gezeigt, dass sich Eltern und Kinder schnell mit einer solch besonderen Situation arrangieren können.

Mit Bezug auf die fußballfreie Zeit hat die E2-Jugend ein Statement abgegeben: Wir bleiben zuhause. – Die Botschaft ist klar: Wir sollten uns im Moment auf lebenswichtige Dinge beschränken, aufmerksam sein und selbst das zur Gesellschaft beitragen, was wir geben können.

Auch in dieser Situation möchte TuB Mussum Anlaufstelle, Hobby und folglich Zeitvertreib für Jedermann sein. So stellen Tobias Brambrink und Jörg Hülsken – Trainer der D1-Jugend – beispielsweise jeden Tag zwei Übungen vor, die die die Spieler auch im heimischen Garten durchführen können. Die Übungen werden jeweils auf die Altersklasse abgestimmt und dann über den elektronischen Weg versandt.

Unser Appell an dieser Stelle an alle Sportfreunde im Bocholter Raum: Bleibt auch Ihr zuhause. Tragt auch Euren Teil dazu bei, die Ausbreitung dieses Virus weiter zu verlangsamen. Es kommt die Zeit, da stehen wir wieder zusammen auf dem Platz: In den Farben getrennt, aber in der Sache vereint!

#meineHeimat.

Foto: Die E2-Jugendmannschaft von TuB Mussum.
„Mussum. Meine Heimat“. Unter diesem Slogan hat die Jugendabteilung von TuB Mussum zum Jugendtag ins Vereinsheim an der Alfred-Flender-Straße 215 geladen. Die turnusmäßigen Jugendvorstandswahlen standen an.

Als neuer Jugendleiter wurde Marvin Hörning einstimmig als Nachfolger von Tobias Brambrink für die nächsten beiden Jahre gewählt. Tobias Brambrink war zuvor nach zweijähriger Amtszeit zurückgetreten. Marvin Hörning gehört seit 6 Jahren dem Jugendvorstand in verschiedensten Funktionen an.

Des Weiteren sind Thomas Hörbelt als stellvertretender Jugendleiter, Christoph Weigelt als Jugendgeschäftsführer und Jörg Hülsken als Sportlicher Leiter einstimmig im Amt bestätigt worden. Als zweiter Sportlicher Leiter wurde Tobias Brambrink gewählt. Die Jugendabteilung TuB Mussum setzt bei ihrer Arbeit auf ein breitaufgestelltes Team. Dementsprechend groß fällt daher auch der Beirat aus. Der neue Beirat umfasst die Personen Björn Pieron, Markus Fischer, Jochen Hüls Moritz Vennewald, Dirk Stroet und Stefan Kamphausen, der sich nach zweijähriger Abwesenheit wieder zur Wahl stellte.

Aus dem Kreis der Anwesenden und auch des Hauptvorstandes kamen Gratulationen und lobende Worte für die enorm geleistete Arbeit des Jugendvorstandes in den letzten beiden Jahren. So gestärkt und mit den Worten des neuen Jugendleiters Marvin Hörning „Wir machen Kinder stark“ freut sich das neue, alte Team auf die kommende Amtszeit.