Einige Trainer und Betreuer der Jugend- sowie Seniorenmannschaften von TuB Mussum hatten am Mittwochabend (18.04.2018) die Gelegenheit, interessante und anspruchsvolle Koordinationsübungen für ihren Trainingsalltag zu sammeln. Stephan Kallaus, U14- Trainer und Life-Kinetik-Coach für die U9-U23 des FC Schalke 04, schulte die Mussumer Ehrenamtler rund drei Stunden lang zum Thema Life-Kinetik. Sämtliche Studien zeigen, dass unser Gehirn für das alltägliche Leben nur rund ein Fünftel seines kompletten Leistungsvermögens benötigt. Das heißt, dass ein Großteil unserer geistigen Fähigkeit für immer im Verborgenen bliebe, wenn wir nicht dann und wann ein bisschen „Gehirnjogging“ betrieben würden. In einer Stunde Theorie erklärte Kallaus die Grundidee von Life-Kinetik, den Bezug auf den Fußballsport und die unterstützende Wirkung für die Psyche und Physis der Kinder. Kallaus‘ Erfahrungen, die er auch in seinem Beruf als Schulsozialarbeiter sammelte weckten bei den Trainern und Zuhörern großes Interesse. Auch abseits des Sportplatzes sei zu verfolgen, dass junge Menschen im allgemeinen leistungsfähiger werden. Nachgewiesen ist dies zwar nicht, aber der Erfolg gibt Kallaus recht. In knapp zwei Stunden Praxisunterricht auf dem Vereinsgelände an der Alfred-Flender-Straße vermittelte er interessante Inahlte und beispielhafte Übungen, wie sie so im Training angewandt werden könnten. Bei den Übungen sollen die Kinder in erster Linie spielerisch lernen, sich sportlich zu entwickeln und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit des Kopfes zu steigern. Der Clou daran: Jede Übung kann beliebig erweitert und gesteigert werden. Hüpfen, werfen, klatschen, rechnen, etc. – der Kreativität sind bei der Gestaltung der Übungen keine Grenzen gesetzt. Zum Ende der Einheit stand für jeden der anwesenden Trainer fest, dass er einige der Übungen sicherlich mit in sein Training aufnehmen wird.