Am Samstag, 03.03.2018 fuhr die Büngern-Technik zum dritten mal mit zwei Teams zum Budenzauber der Werkstätten Karthaus nach Dülmen. Morgens wurde ein Turnier 4/5er Klasse und am Nachmittag in der 2/3er Klasse gespielt. Das Schöne an diesem Hallenturnier ist: Jeder Spieler bekommt die Möglichkeit, sein fußballerisches Können zu zeigen. Jeder wird wahrgenommen. Keiner bleibt außen vor.

Der FairPlay-Gedanke ist Trumpf. Für beide Turnierformen wurde ein Fair Play Pokal vergeben wurde. Diesen Pokal konnten sich Mannschaften auf und außerhalb des Spielfeldes verdienen. Die Trainerinnen und Trainer wurden in einer Besprechung 15 Minuten vor Turnierbeginn die Sonderregelungen des Budenzaubers erklärt. Alle waren aufgefordert, für ein ausgeglichenes Kräfteverhältnis auf dem Spielfeld zu sorgen. Besser ein 4:2 als ein 7:0. Führt eine Mannschaft mit drei oder mehr Toren, wurde bei der führenden Mannschaft ein Akteur vom Feld genommen. Sobald die Tordifferenz wieder kleiner als drei war, spielten beide Mannschaften wieder mit gleicher Anzahl.

Auch in diesem Jahr hatten die vielen ehrenamtlichem Unterstützer und Freunde der Karthaus Kicker ein tolles Turnier auf die Beine gestellt. In unserer Region einzigartig. Vielen Dank noch einmal an den Veranstalter.
Die Spiele wurden mit der Musik aus der Musikbox untermalt. Wie bei den Profis der Bundesliga bebte die Halle bei jedem Tor. Die Musik spielte 1 Minute in jedem Spiel. Derjenige Spieler, der in dieser Zeit ein Tor erzielte, konnte sich später einen tollen Preis am Fan Schopp der Karthaus Kicker abholen. Diese wurden von zahlreichen Freunden und Gönnern gestiftet.

Unsere beiden Teams belegten den dritten bzw. fünften Platz. Alle Spieler waren nicht nur mit dem Erreichten zufrieden. Jeder Spieler und auch die Trainerinnen und Trainer fühlten sich als Sieger.