Ein Tor in letzter Sekunde der ersten Hälfte durch Peter Göring und ein von Niklas Friedrich gehaltener Elfmeter reichte gestern aus, den SV Biemenhorst auf eigenem Platz zu besiegen. In einer insgesamt für ein Derby der beiden Vereine ungewohnt „ruhigen“ Partie verteilte der Schiedsrichter gestern 2x den roten Karton an den Gastgeber (wegen Meckerns und groben Foulspiel) und 1x an den Gast (wegen unnötiger Tätlichkeit). Die wieder einmal in hoher Anzahl mitgereiste Mussumer Anhang feierte am Ende mit der Mannschaft die insgesamt verdienten 3 Punkte. Waren die Biemenhorster im 1. Durchgang noch überlegen, schienen sie in der 2. Halbzeit gleichermaßen geschockt und bleiben weit hinter den vom Biemenhorster Trainer selbst hoch gesteckten Erwartungen zurück.