Nach einer kurzen, aber intensiven Vorbereitung, war die Vorfreude auf das Spiel gegen SV Brünen riesengroß. Da die Rasenplätze von der Stadt gesperrt wurden, musste das Spiel auf Asche stattfinden. Uns war klar, das wir auf dem ungeliebten Untergrund nur über den Kampf ins Spiel finden würden. Dieses wurde dann mit dem Anpfiff sofort umgesetzt. So war es nur eine Frage der Zeit, bis das 1:0 fallen sollte. Dieses geschah dann in der 6. Minute durch Silas van Dielen. Die Führung brachte uns die nötige Sichertheit um weiter Druck aufzubauen. Nick Terhardt erhöhte in der 13. Minute auf 2:0. Im weiteren Verlauf erarbeiteten wir uns durch sehenswerte Kombinationen zahlreiche Torchancen, die Silas van Dielen (16. Minute) und Jonathan Evers (25. Minute) nutzten. Mit 4:0 ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff ging es weiter wie es in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Jonathan Evers in der 50. Minute, Nick Terhardt in der 53. Minute und erneut Silas van Dielen in der 58, Minute erhöhten auf 7:0. Wenn man an diesem Spiel etwas auszusetzen hat, dann die mangelnde Chancenverwertung, was bei dem Endergebnis allerdings zweitrangig ist.