Wer hätte das gedacht. Nachdem die Jugendabteilung bereits am Samstag fast alle ihre Spiele erfolgreich gestalten kann, endet das Wochenende am Sonntag mit Siegen der Senioren. Die A-Jugend holt in Rhede beim VFL nach starker Leistung ein Untentschieden. „Schade, da war ein Sieg drin. Wir waren über weite Strecken die bessere Mannschaft. Wir müssen nur die eine oder andere Chance verwerten – jetzt muss ich erst mal runterkommen. Die Jungs haben fast alles umgesetzt, was wir in dieser Woche trainiert haben“ resumiert Trainer Roger Rottstegge nach dem Spiel. Die A2 gewinnt zuhause gegen Haffen-Mehr sogar mit 8:0. Zeitgleich bieten die Alten-Herren im Turnier in Ahaus ebenfalls eine starke Leistung und erreichen letztendlich den 3. Platz. Im Verlaufe des Tages gewinnen unsere Damen mit 3:0 in Brünen. Das Spitzenspiel in der kommenden Woche um 13:00 zuhause gegen Spellen kann kommen. Nachmittags gewinnt die 2. mit 2:0 gegen TuB Bocholt auf heimischer Asche verdient. Nachdem Seppel Großhardt bereits nach 5 Minuten vom Platz muss, treffen Pascal Venderbosch und Felix Biermann gegen den Bocholter Namensvetter. Ein ebenso wichtiger Sieg wie das 3:1 unserer Ersten in Brünen – ebenfalls auf Asche. Hier trifft David van der Linde einmal sowie Stefan Ehning doppelt. So kann es weitergehen, das macht Lust auf mehr.
Wegen des schlechten Wetters hat sich der Kreis-Jugend-Ausschuss entschieden, die Jugendspiele im Kreis Rees-Bocholt, für das Wochenende vom 26.01.2017 bis 29.01.2017 komplett abzusagen
5:4 verloren, der Traum vom Pflicht-Spiel gegen einen Bundesligisten platzt! Nach dem Spiel zollt der Gegner unseren Jungs Respekt für ihr gutes Spiel. Dabei begann es so gut. In den ersten 20 Minuten spielte nur eine Mannschaft, die Mussumer! Der Gastgeber kam phasenweise nicht aus ihrer Hälfte. Folgerichtig erzielte Carlos das 0:1 in der 11. Spielminute. Zuerst weiter spielbestimmend, gab unsere Elf das Spiel immer mehr ab. Kurz vor dem Halbzeittee gleichen die Gastgeber erst aus und gehen dann auch noch in Führung. In diesem Moment ist der Spielstand noch nicht einmal unverdient. Nach Wiederanpfiff gehts wieder umgekehrt. Die Mussumer Elf drängen auf den Ausgleich, den Peter Göring dann 6 Minuten später mit einem Freistoßtor erzielt. Jetzt entwickelt sich ein richtiger Pokalfight. Chancen hüben wie drüben. Max Heisterkamp erzielt in der 67. Minute das 2:3, die Führung ist zu diesem Zeitpunkt genauso verdient, wie auch glücklich. Das Spiel wird immer offener, unsere Jungs vergeben 100%ige. Sogar die Latte hilft den Leichlingern nach einem tollen Kopfball von Lennart Boland. „Spätestens in dieser Phase müssen wir eigentlich den Sack zumachen“, ist Dieter (Roger) Rottstegge erschüttert. Und dann passiert, was immer passiert. Direkt nach einer vergebenen Mussumer Chance fällt das 3:3. Das Spiel geht in die Verlängerung. 3 Minuten später gehen die Mussumer durch Peter Göring wieder in Führung. Das Spiel wird ruppiger aber auch immer besser. Und wieder belohnen sich die Spieler nicht. Vielmehr kassiert die Mannschaft 5 Minuten vor Schluss das 4:4 und 2 Minuten später per Handelfmeter sogar das 5:4. Nach dem Apfiff verlassen die Mussumer den Platz traurig aber mit stolzer Brust. Fazit: Spiel verloren, Mut gefasst für die kommenden Aufgabe gegen Biemenhorst. Und gut zu wissen, dass Alex dieselbe Schuhgröße hat wie Carlos und Lennart.
„Wir freuen uns, Dieter Rottstegge für die Aufgabe gewinnen zu können“ stellt Ludger Bohle der Mannschaft den Trainer für die Rückrunde vor. „Für mich war das nach dem überraschenden Ausscheiden des alten Trainers Ehrensachen, ihr dürft mich wie alle hier in Mussum Roger nennen“ so der Trainer augenzwinkernd. Und weiter: „Wir werden die Saison gemeinsam zu Ende bringen. Und wenn Ihr mitzieht, wird sie eine erfolgreiche werden“. Nach dem Auftakttraining waren die Spieler ziemlich kaputt. „Wir sind total fertig, aber der Trainer hat uns allen schon jetzt gezeigt, dass er weiß, was er will! Das hat uns in der letzten Zeit ein wenig gefehlt“, so der Tenor von Seiten der Spieler. Also Mussum, wieder alles richtig gemacht!
Am kommenden Dienstag beginnt für die U19 die Rückrunde mit dem ersten Trainer. Und mit dabei der neue Trainer. „Mich freut es, dass es nicht nur eine schnelle, sondern eine auf die Zukunft gerichtete Lösung geben wird, so Jürgen Stöckert. Wer der Neue sein wird? Den Namen werden wir der Mannschaft am Dienstag bekanntgeben. Bis dahin werden noch Wetten angenommen.
Die Enttäuschung war groß. Sich selbst zum Turnierfavoriten ernannt scheitert unser A-Jugend gegen Biemenhorst an sich selber. Dabei gelang im ersten Spiel gegen Suderwick noch ein ungefährdeter Sieg. Gegen den Rivalen aus Biemenhorst lief man bei einer 2:0 Führung in vollkommen unnötige Konter und verlor in letzter Sekunde noch mit 2:3. Das letzte Gruppenspiel wurde zwar wieder gewonnen, doch reichte dies nicht mehr zum Einzug ins Halbfinale. Das Spiel um Platz 5 gegen SC26 wollten die Jungs im 9m-Schießen entscheiden lassen. Doch dieses wollten die Spieler von SC26 nicht. Das Spiel gewannen unsere Jungs dann mit 5:3. Schade, heute wäre mehr drin gewesen resümierte Jürgen Stöckdert, der heute als Interimstrainer einsprang.
„Wir haben leider das Pech gehabt, dass wir in der Gruppe mit FC und TUB Bocholt waren und von daher keine Chance in den Gruppenspielen. Dennoch sprang nach dem 3. Platz in den Gruppenspielen am Ende des Tages ein guter 5. Platz in der Gesamtwertung heraus“, sagte Stefan Kleinewegen nicht ohne Stolz. Ich hoffe wir werden daraus das notwendige Selbstvertrauen tanken und mit neuem Schwung in die Rückrunde gehen. Prima Jungs!
TUB Bocholt ist erneut Ausrichter der Hallenstadtmeisterschaften. Wir wünschen dem Veranstalter, den Schiedsrichtern Spielern und Zuschauern ein „Gutes Gelingen“ und schöne spannende Spiele. Den Schiedsrichtern wünschen wir ein „Glückliches Händchen“ bei ihren Entscheidungen! Die Spielpläne könnt Ihr auf unseren Seiten unter Termine/Hallenstadtmeisterschaften 2016 herunterladen
Direkt nach der Hinrunde – für die Mannschaft und den Jugendvorstand zu diesem Zeitpunkt unerwartet – beendet Frenklin Dikken sein Engagement bei TuB Mussum. „Frenklin ist seid Beginn der Saison 2015/2016 Trainer bei uns. Zuerst bei der B- und in dieser Saison bei der A-Jugend. Ziel seiner Verpflichtung war es, einfach mal andere Impulse in der Jugendabteilung zu setzen. Dieses hat er durch seine eigene breitgefächerte Ausbildung voll erfüllen können“, zieht Ludger Bohle ein positive Bilanz der 1,5 Jahre. „Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute und ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen!“ Der aus Entschede stammende Jugendtrainer mit dem selbstgesetzten Ziel „Berufstrainer“ wollte im Ausland Erfahrungen sammeln und (so der Plan) im Sommer 2017 eine neue Herausforderung suchen. Das Ende kurz vor Weihnachten kam zu dem Zeitpunkt aber doch überraschend. Eine Lösung für unsere Jungs ist aber schon gefunden. Die letzten Gespräche finden aktuell statt.
Ein Tor in letzter Sekunde der ersten Hälfte durch Peter Göring und ein von Niklas Friedrich gehaltener Elfmeter reichte gestern aus, den SV Biemenhorst auf eigenem Platz zu besiegen. In einer insgesamt für ein Derby der beiden Vereine ungewohnt „ruhigen“ Partie verteilte der Schiedsrichter gestern 2x den roten Karton an den Gastgeber (wegen Meckerns und groben Foulspiel) und 1x an den Gast (wegen unnötiger Tätlichkeit). Die wieder einmal in hoher Anzahl mitgereiste Mussumer Anhang feierte am Ende mit der Mannschaft die insgesamt verdienten 3 Punkte. Waren die Biemenhorster im 1. Durchgang noch überlegen, schienen sie in der 2. Halbzeit gleichermaßen geschockt und bleiben weit hinter den vom Biemenhorster Trainer selbst hoch gesteckten Erwartungen zurück.