Auch in diesen Herbstferien bietet die Jugendabteilung ein Feriencamp für Fussballerinnnen und Fussballer der Jahrgänge 2012 bis 2005 an. Unterstützt werden wir wie in 2016 von den Firmen „https://www.sport-eleven.de“ teamsport Eleven, Pieron technische Federn/technical springs und intersport Pieron. Den Kindern können in der Zeit vom 23.10.2017 bis 25.10.2017 gemeinsam ihrem Hobby nachgehen. Darüber hinaus erreichen wir, dass in dieser Zeit kein Ferienblues entstehen kann.

Die Anmeldungen können ab sofort beginnen, wer zuerst kommt malt zuerst. Den Flyer bzw. das Anmeldeformular finden Sie im Vereinsheim oder in unserem Downloadbereich
Nach einer kurzen, aber intensiven Vorbereitung, war die Vorfreude auf das Spiel gegen SV Brünen riesengroß. Da die Rasenplätze von der Stadt gesperrt wurden, musste das Spiel auf Asche stattfinden. Uns war klar, das wir auf dem ungeliebten Untergrund nur über den Kampf ins Spiel finden würden. Dieses wurde dann mit dem Anpfiff sofort umgesetzt. So war es nur eine Frage der Zeit, bis das 1:0 fallen sollte. Dieses geschah dann in der 6. Minute durch Silas van Dielen. Die Führung brachte uns die nötige Sichertheit um weiter Druck aufzubauen. Nick Terhardt erhöhte in der 13. Minute auf 2:0. Im weiteren Verlauf erarbeiteten wir uns durch sehenswerte Kombinationen zahlreiche Torchancen, die Silas van Dielen (16. Minute) und Jonathan Evers (25. Minute) nutzten. Mit 4:0 ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff ging es weiter wie es in der ersten Halbzeit aufgehört hat. Jonathan Evers in der 50. Minute, Nick Terhardt in der 53. Minute und erneut Silas van Dielen in der 58, Minute erhöhten auf 7:0. Wenn man an diesem Spiel etwas auszusetzen hat, dann die mangelnde Chancenverwertung, was bei dem Endergebnis allerdings zweitrangig ist.
Die Jugendabteilung von TuB Mussum bedankt sich bei allen Gästen, die gestern den Weg auf das Vereinsgelände gefunden haben, für einen spannenden und fairen Fußballtag. Aufgrund einiger später Zu- und Absagen bestand für die Koordinatoren die größte Kunst darin, bei er Gestaltung der Spielpläne zu improvisieren. Leider stießen viele Bemühungen auf Unmut der Gäste. Wir möchten uns für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Gleichzeitig müssen wir die Vereine anmahnen, die An- und Abmeldefristen nicht eingehalten haben. Die mangelnde, vereinsinterne Kommunikation geht sowohl zu Lasten des Veranstalters als auch derer Vereine, die im Hinblick auf die Rückmeldungen alle Fristen eingehalten haben. Unter solchen Umständen fällt es uns als Turnierkoordinatoren natürlich schwer, einen Turnierplan zu erstellen, bei dem unsererseits ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden kann. Im Großen und Ganzen haben wir allerdings insgesamt größtenteils positives Feedback der vertrenden Vereine geerntet. Bei tollem Wetter, einem vollen Spielplan mit insgesamt 45 Spielpaarungen und bester Verpflegung kam keines der 18 Bambini- und F-Jugend-Teams zu kurz. Um 15.00 starteten die offiziellen Bocholter Fußball-Stadtmeisterschaften der A-Junioren. Insgesamt 10 Mannschaften aus 2 Gruppen spielten in der Vorrunde die Halbfinalpaarungen unter sich aus. Als Gruppensieger der Gruppe A trafen die Sportfreunde DJK 97/30 Lowick im Halbfinale auf die Mannschaft des SV Biemenhorst, die in der Gruppe B hinter dem 1. FC Bocholt anfangs nur den 2. Platz belegen konnten. Als 2. der Gruppe A schafften die A-Junioren des SC 26 Bocholt ebenfalls den Sprung ins Halbfinale. Die Mannnschaft des Gastgebers aus Mussum scheiterte bereits ungelück in der Gruppenphase und konnte in Gruppe A nur den 3. Platz erreichen. Das erste Halbfinale konnte Biemenhorst dann gegen Lowick klar mit 2:0 Toren gewinnen. Im 2. Halbfinale schlug der Sportclub 26 den Titelverteidiger FC Bocholt knapp mit 1:0. Das Spiel um den dritten Platz wurde in Absprache mit den Trainern und Schiedsrichtern durch ein Elfmeterschießen entschieden. Die A-Junioren des 1. FC Bocholt hatten an diesem Tag mehr Glück als ihre Konkurrenten der Sportfreunde aus Lowick. FC gewann das Elfmeterschießen um den 3. Platz am Ende knapp mit 4:3 Toren. Das absolute Highlight in Form des Finales begann schlussendlich mit einer kleinen Verzögerung um 19:20 im Stadion Mussumer Esch. Der Nachbar der Gastgeber, der SV Biemenhorst gewann dieses Spiel souverän mit 2:0 Toren. Im Rahmen der anschließenden Party des neuen Stadtmeisters wollte die Turnierleitung dem SV Biemenhorst eigentlich feierlich den Wanderpokal der A-Junioren überreichen. Leider jedoch hielt der Vorjahressieger FC Bocholt diesen unter Verschluss und stellte uns den Pott trotz mehrmaliger Bitte nicht zur Verfügung. Die obligatorische Pokalübergabe fand dennoch statt und an dieser Stelle gratulieren wir als Jugendabteilung unserem Nachbarn herzlich zum Stadtmeistertitel 2017. Bei dem ein oder anderen Kaltgetränk konnten wir einen schönen, spannenden und vor allem fairen Fußballtag ausklingen lassen. Unter den noch verbliebenen Mannschaften trug die Jugendabteilung dann noch das vorher angekündigte Elfmeterschießen aus, bei dem die treffsichersten Schützen attraktive Preise mit nach Hause nehmen durften. Nach so einem Wochenende gibt ess viele Leute, den man danken muss: Großer Dank gilt vorab allen Mannschaften, die teilgenommen haben und bei uns zu Gast waren. Wir hoffen, dass es Euch ähnlich viel Spaß gemacht hat wie uns. Weiterhin beddnakt sich die Jugendabteilung des TuB Mussum bei allen Sponsoren, Helfern und Eltern für Ihre Unterstützung, ohne die ein solches Turnier nicht hätte stattfinden können. „Am Ende des Tages kann man wieder sehen, dass wir ein echter Familienverein sind“, resümiert Jugendleiter Ludger Bohle den vorangegangenen Turniertag. „Helfer aus jeder Altersklasse haben an diesem Tag maßgeblich dazu beigetragen, dass sich unsere Gäste wieder einmal wohlgefühlt haben“, sagte er.
Es ist wieder soweit. Am Samstag 02.09.2017 finden die Stadtmeisterschaften der Ajugend und die Fair-Play Turniere der F-Jugend und Bambini auf der Platzanlage in Mussum statt. Wir freuen uns auf die Gastmannschaften und deren Anhänger. Aufgrund der angespannten Parkplatzsituation bitten wir die Parkmöglichkeiten an der Mussumer Kreuzschule zu nutzen. Die Spielpläne veröffentlichen wir kurzfristig auf unseren Seiten.
Die Vorbereitung hat am vergangenen Samstag begonnen und ist sicherlich auch wieder eine Bestandsaufnahme für den Jugendbereich in Mussum und der weiterhin kontinuierlichen Nachwuchsförderung für den Seniorenbereich. Nach dem Intermezzo von Roger Rottstegge und Pippo Voll müssen sich Mannschaft und Roberto Guidetti als neuer Trainer aufeinander einstellen. Als Social-Event ist der Besuch des 2. Liga-Spiels zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Kaiserslauter geplant und besonders geeignet, das Kennenlernen und Miteinander auch abseits der eigenen Umkleidekabinen zu fördern.

Auf der anderen Seite freuen sich Team und Trainerstab auf das sportliche Ereignis zweier Traditionsmannschaften in der tollen Esprit-Arena. In diesem Zusammenhang bedanken sich alle bei Thorsten Clemens vom teamsport Eleven, der es der Mannschaft mit seiner Unterstützung erst ermöglicht hat.

Die Vorbereitung dauert bis zum 08.09. an – dann steht auch schon das erste Meisterschaftsspiel (Gegner steht noch nicht fest) der neuen Saison an. Als weitere Höhepunkte sind das erste Vorbereitungsspiel am 17.08. in Kevelaer und die Jugendstadtmeisterschaften am 02.09. daheim in Mussum hervorzuheben.
72 Kinder strahlten vom 31. Juli bis zum 02. August mit der Sonne um die Wette. Unter optimalen Bedingungen war die Erlebniswelt Fußball bereits zum achten Mal im Rahmen der Sparkassenfußballferien zu Gast beim TuB Mussum. Unterstützt und mit finanziert wird das Angebot von Sparkasse Westmünsterland. „Wir wissen, dass die Grundidee dieses Camps in Mussum wahnsinnig gut aufgenommen wird und nach so vielen Jahren weiß man, was man aneinander hat“, beschreibt Sarah Lippe von der Sparkasse Westmünsterland die Partnerschaft zwischen Verein und Sponsor. Dribbeln, Torschuss, Passen, Finten, Schießen- all das und noch vieles mehr lernen die Spieler und Spielerinnen im Alter von 5 – 15 Jahren. Dabei wurden Sie unterstützt von erfahrenen Fußballtrainern aus dem Jugendbereich.„Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Bedürfnissen der Kinder. Jedes Kind soll die Fußballwelt positiv erleben und mit einem persönlichen Erfolgserlebnis nach Hause gehen.“ So die Kernaussage des Konzeptes vom Campleiter Stefan Kallaus. „Wir freuen uns darüber, das dieses Angebot auch nach so vielen Jahren immer noch so gut angenommen wird“, berichtet Maria Tepaße, die das Ereignis bereits seit Jahren stellvertretend für TuB Mussum begleitet und koordiniert. Wer mehr über das Konzept der Elebniswelt erfahren möchte, kann dafür die Internetpräsenz http://www.erlebniswelt-sport.de/fussball nutzen.
Nicht alltägliche Erfahrungen konnten unsere A-Jugendlichen zum Saisonabschluss in Mücheln sammeln. Zum Hintergrund: Rico Koopmann (Spieler der Mussumer AJugend) verbrachte 12 Monate seiner Ausbildung im ca. 500 km entfernten Mücheln (30 Minuten von Halle a.d. Saale). Um sich fit zu halten, spielte er Rahmen eines Zweitspielrechts beim SV Mücheln. Anfang Mai 2017 kontaktierte uns deren Trainer Mario Semmler, weil sie Rico mit einem Abschiedspiel ehren wollten. Gesagt getan, mit 2 Bullis fuhr die Mannschaft Freitag Abend nach Sachsen-Anhalt. Das was sie vorfanden, hatten sie nicht erwartet. Um 23:00 glühte noch der Grill, es gab Fleisch mit Brötchen. Damit alles gut rutschen konnte, gab es das ein oder andere Bier. Die Folge war, dass die angedachte Bettruhe (00:00 bis 01:00 war angedacht) bei weitem nicht von allen eingehalten werden konnte. Die Übernachtung in der benachbarten Turnhalle war also kürzer als eingeplant. Am Folgetag war um 09:00 Wecken mit anschließendem gemeinsamen Frühstück. Auch dieses war vom Heimverein hervorragend organisiert. Nach einem Bad im nahen Baggersee konnten wir uns für das Abschiedsspiel vorbereiten. Rico spielte in der ersten Halbzeit für Mücheln. Nach 44. Minuten wechselte er unter herzlichen Applaus aller das Trikot und lief für die Mussumer auf. Hier erzielte er in der vorletzten Minute den 9:9 Ausgleich (die Redaktion: Hier machte der gegnerische Torwart eine etwas unglückliche Figur). Nach Spielende gewann die 1. Müchelner Mannschaft ihr letztes Saisonspiel. So war die Stimmung beim Saisonausklang kaum zu toppen. Beim anschließenden gemeinschaftlichen Disco-Besuch/Schaum-Party der Mussumer und Müchelner wurden die Kontakte noch enger geknüpft. Wir vereinbarten einen Gegenbesuch im kommenden Jahr. Am Folgetag ging es – wieder nach gemeinsamen Frühstück – Richtung Heimat. Vorher gab es noch eine interessante Führung auf Ricos Lehrbetrieb. Dort gab es ein Wiedersehen mit einigen Mussumer Gesichter, die es inzwischen nach Sachsen-Anhalt verschlagen hat.

Alle waren einig, dass die Tour zwar anstrengend war, es sich aber um eine tolle Aktion handelte. Vielen Dank dem SV Mücheln für die herzliche Aufnahme und tolle Bewirtung. Wir freuen uns auf das kommende Jahr!
Den berühmtesten Satz der Fernsehunterhaltung können wir getrost anbringen. Jedes Jahr zum Abschluss der Saison gehen die Spieler des „Altjahrganges“ zu den Senioren. In diesem Jahr sind es Hendrik Streib, Rico Koopmann, Lars Nienhaus, Lennart Stöckert, Carlos Lopez Kloppe, Peter Göring und Max Heisterkamp. Während Peter Göring sein Glück beim Landesligisten VFL Rhede versucht, bleiben alle anderen Spieler bei TuB Mussum. Peter, viel Glück bei der Herausforderung, den anderen natürlich auch! Wir hoffen, dass Ihr den Senioren zeigen könnt, was Ihr in der Jugendabteilung gelernt habt.
In die kommenden Saison gehen die Mannschaften teilweise mit neuen Trainern. Roberto Guidetti (A-Jugend) und Markus Schneiders mit Dirk Naves (B-Jugend) sind die „Neuen“ im Trainerstab. Hinzu kommen Thomas Sondermann, Kevin Grossweege für die A2. Die U17 wird von Britta Wiemeler trainiert. Mit Andreas Diepmans und Bernhard Rüger geht die C-Jugend in 2. Jahr. Die D-Jugendlichen werden von Tobias Brambrink, Michael Lütfrink bzw. von Stefan Kleinewegen und Dominic Heckrath betreut. In der E-Jugend finden wir Thomas Hörbelt, Felix Reinders, Stefan Kleinekampmann, Joann Tekaath, Jörg Hülsken. Für die F-Jugend konnten wir Tobias Elting und Marion Terhardt, für die Bambini Dirk Stroet gewinnen. Allen vielen Dank schon jetzt für ihr Engagement für unsere Jugendlichen.
Kurz vor den Sommerferien lohnt sich ein Blick zurück auf die abgelaufene Saison. Leider konnte unsere B1 die Liga nicht halten und stieg von der Leistungs- in die Kreisklasse ab. Mit der A2 und der D2 haben wir jedoch 2 Meister in ihren Gruppen. Allen einen herzlichen Glückwunsch. Unsere A1 holte unter Roger Rottstegge erstmals nach Jahren wieder einen 3. Platz in der Leistungsklasse. Nachdem unsere 1. Damenmannschaft den Aufstieg in die Bezirksliga geschafft haben, steuerten die Mädchenmannschaften 2x den 3. Platz (U17 und U13) und den 8. Platz zur insgesamt erfolgreichen Saison bei. An dieser Stelle danke ich allen Beteiligten, die zum Gelingen beigetragen haben.
Im Namen des ganzen Jugendvorstandes

Euer Ludger Bohle