Die Hiobsbotschaft vorneweg: Unser Schnapper Luca Friedrich konnte aus privaten Gründen leider nicht am Spiel teilnehmen. Niklas Krock opferte sich und machte seine Sache gut. Zum Spiel: Wie jedes Jahr bereitete unseren Jungs der kleine Kunstrasen erhebliche Probleme. Die Vrasselter standen tief, trotzdem gelang Max Heisterkamp nach einem der schönsten Spielzüge der lfd. Saison die Führung. Aus der Abwehr heraus kombinierten sich die Mussumer durch das Vrasselter Bollwerk. Toll für die Aussenstehenden! Die Mussumer machten weiter Druck, trafen die Latte, den Pfosten und viel zu oft daneben oder drüber. Dennoch, unsere Jungs waren gegenüber dem 1:6 am letzten Spieltag nicht wieder zu erkennen. Nach der Pause gelang Peter Göring in unnachahmlicher Weise das 2:0. Den herrlichen Pass nahm Peter auf, hechtet durch den Strafraum. Der Keeper der Vrasselter hatte keine Chance. Dann brachte der Schiedsrichter völlig unnötig Unruhe ins bis dahin von beiden Seiten äußerst faire Spiel. Nachdem ein Vrasselter Spieler eine Zeitstrafe erhielt, dachten unsere Jungs das Spiel wäre gelaufen. Denkste: In Unterzahl (!!!!) ließen sich unsere Jungs 2x düpieren. Im Anschluss hatten beide Mannschaften Chancen zur Führung. Diese gelang schließlich Carlos Lopez Kloppe zur Erleichterung des Mussumer Anhangs. Nachdem die Vrasselter dann endlich bemerkt hatten, dass im Mussumer Kasten kein etatmäßiger Torwart stand, bemühten sie sich um den Ausgleich, konnten dem Spiel der Mussumer aber nicht mehr wirklich gefährlich werden. Weiter so Jungs, macht es bitte beim nächsten mal nicht mehr so spannend!