Nach dem Spiel heißt es die Punkte sind bei uns. In der 1. Halbzeit schienen die Mussumer den Gegner überollen zu wollen. Die Biemenhorster hatten zwar auch hochkarätige Chancen, aber zur Halbzeit steht es 4:0 nach Toren durch Lars Nienhaus, Timo Bradler, Carlos Lopez Kloppe, und Mathias (Kiesling) Stevens. Als direkt nach Wiederanpfiff das 5:0 (wieder durch Kiesling) fällt, schien der Drops gelutscht. Was keiner mehr erwartet hatte, die Biemenhorster kamen erst zum Ehrentreffer und dann noch bis zum 5:4 heran. Die Mannen von Trainer Frenklin Dikken agierte immer nervöser, die Linie ging vollständig verloren. Als die Mussumer das Ende des Spieles herbeisehnten, besorgte Peter Göring mit dem Schlusspfiff doch noch den 6:4 Endstand. Fazit: Der Auftakt ist erst einmal geglückt.