„Wenn ihr die Chancen nicht macht, könnt ihr nicht gewinnen“, bringt Hünxes Coach den Spielverlauf auf den Punkt. Schade, nach 2 Minuten liegen Tobses Männer mit 0:1 hinten.

Eigentlich kommen die Gäste fast nicht über die Mittellinie. Die Mussumer bestimmen eindeutig das Spiel. Und das die ganze erste Halbzeit durch. Leider vergibt die Heimoffensive – wie schon in der ganzen Saison – auch beste Chancen. Die Gäste verlegen sich ausschließlich aufs Kontern.

Einer dieser Konter führt direkt nach der Pause zum völlig unverdienten 0:2. Da waren die Mussumer nicht wach genug aus der Teepause gekommen.

Nach den letzten Punktgewinnen und dem Sieg gegen Biemenhorst glaubten die Jungs jedoch weiter an sich und kamen durch Mathias „Kiesling“ Stevens zum lange fälligen Anschlusstreffer.

Die Blauen machten auf und erarbeiteten sich mit tollen Spielzügen beste Chancen. Verwerten konnten sie aber leider keine mehr.

Naja beim nächsten mal……