Die Enttäuschung war groß. Sich selbst zum Turnierfavoriten ernannt scheitert unser A-Jugend gegen Biemenhorst an sich selber. Dabei gelang im ersten Spiel gegen Suderwick noch ein ungefährdeter Sieg. Gegen den Rivalen aus Biemenhorst lief man bei einer 2:0 Führung in vollkommen unnötige Konter und verlor in letzter Sekunde noch mit 2:3. Das letzte Gruppenspiel wurde zwar wieder gewonnen, doch reichte dies nicht mehr zum Einzug ins Halbfinale. Das Spiel um Platz 5 gegen SC26 wollten die Jungs im 9m-Schießen entscheiden lassen. Doch dieses wollten die Spieler von SC26 nicht. Das Spiel gewannen unsere Jungs dann mit 5:3. Schade, heute wäre mehr drin gewesen resümierte Jürgen Stöckdert, der heute als Interimstrainer einsprang.